eKomi   4.9/5.00
1000 glückliche Kunden
Kostenloser Versand
100% freie Formate
Individuell bedruckt

Teil 1: Faltschachteln nach Maß - Welche Schachtel für mein Produkt?

 

Faltschachteln nach Maß

DEIN WEG ZUR PERFEKTEN FALTSCHACHTEL

Faltschachteln sind einfache Konstruktionen. Nichtsdestotrotz gibt es bei der Auswahl des Schachteltyps und der Detailkonfiguration einige wichtige Faktoren zu beachten. Bevor du loslegst, solltest du daher genau festlegen, welche Anforderungen deine Verpackung erfüllen muss. Hierzu ist es sinnvoll, auf folgende Fragen Antwort zu finden:
 
  • Wie groß und schwer ist die Ware?
  • Hat das Produkt scharfe Kanten oder spitze Zacken?
  •  Ist das Produkt zerbrechlich oder auf sonstige Weise empfindlich?
  •  Wie sieht der Transportweg aus und wie lange dauert dieser?
  • Vor welchen äußeren Einflüssen benötigt das Produkt Schutz?

eine Antworten liefern gute Rückschlüsse darauf, wie die optimale Verpackung für dein Produkt aussehen kann. Im ersten Teil unseres Ratgebers zeigen wir dir, welche Schachteltypen, Materialien und Schachtelböden für dein Produkt grundsätzlich infrage kommen.
 
 

DIE AUSWAHL DES SCHACHTELTYPS

Faltschachteln gibt es heute in diversen Ausführungen und Formen. Es muss also nicht immer ein Standardmodell sein – schon gar nicht, wenn sich das Produkt von den Konkurrenzartikeln abheben soll. Hier ein paar Beispiele aus unserem Sortiment:
 
  • Kissenschachteln fallen vor allem durch ihre formschöne Kissensilhouette auf, wodurch sie besonders elegant und verspielt wirken. Besonders beliebt sind Kissenschachteln etwa als Verpackung für Seifen, Tücher, Brillen, Schmuck und Bonbons.
     
  • Thekendisplays sind Verpackung und Verkaufsaufsteller zugleich. Auf diese Weise kannst du gleich größere Mengen deines Produkts in nur einer Schachtel unterbringen und durch kreative Designs perfekt für die Präsentation am Point of Sale vorbereiten.
     
  • Flachkartonhüllen sind die Verpackung für superschlanke Inhalte. Ein typisches Beispiel ist etwa die Verwendung als edle Schutzhülle für Gutscheine, Tickets und Mitgliedskarten.
     
  • Klappschachteln sind eine besonders edle Variante der Faltschachtel und für eine Vielzahl von Produkten einsetzbar. Dank des Klappdeckels mit zwei seitlichen Einstecklaschen lassen sich diese Kartons sehr leicht und zuverlässig wiederverschließen.
Faltschachtel nach Typen auswählen
 
 
Karton oder Wellpappe?

KARTON ODER WELLPAPPE?

Das Material ist ein entscheidender Faktor für die Tragfähigkeit deiner Faltschachtel. Obwohl die Begriffe Karton und Wellpappe im Alltag oft synchron verwendet werden, bestehen wesentliche Unterschiede:
 
  • Karton wird aus pflanzlichen Fasern hergestellt und ist im Prinzip nichts anderes als dickes Papier mit einer Grammatur von 150 bis 600 g/m2 – je höher die Grammatur desto robuster der Karton. Faltschachteln aus Karton bieten für viele Waren wie etwa Kosmetika und Lebensmittel hervorragenden Schutz – und sind darüber hinaus die ökonomisch und ökologisch günstigere Materialwahl.
     
  • Wellpappe besteht aus mehreren Papierschichten: der Papierwelle und den damit verklebten ebenen Papierbahnen. Die Tragkraft hängt weitgehend von der eingesetzten Wellenart ab: So ist etwa die B-Welle robuster als die feinere E-Welle.
     
  • Faltschachteln aus Wellpappe sind robuster und tragfähiger als ihre Pendants aus Karton und bieten somit optimale Schutzeigenschaften für besonders große, schwere und empfindliche Produkte. Sie eignen sich beispielsweise auch als E-Commerce Verpackung zum Versand.
 
 

DEN RICHTIGEN BODEN FINDEN

Unabhängig davon, ob du Faltschachteln aus Karton oder Wellpappe wünschst, kannst du bei einigen Schachtelarten zwischen verschiedenen Bodentypen wählen. Die drei Varianten unterscheiden sich in ihrer Konstruktionsweise und somit auch in ihrer Tragkraft und Robustheit.

1. Faltschachteln mit Einstecklasche sind die einfachste und kostengünstigste Option. Boden und Deckel sind identische und bestehen jeweils aus zwei Staublaschen und einer Stecklasche zum Verschließen. Geeignet ist dieser Typ vor allem für leichte Waren.

2. Faltschachteln mit Steckboden sind etwas robuster, da ihre Bodenlaschen sich beim Verschließen verhaken. Dadurch wird zusätzliche Stabilität geboten. Zum Einsatz kommen Steckböden vorrangig bei leichten und mittelschweren Produkten.

3. Faltschachteln mit Automatikboden sind die robusteste Variante. Dafür sorgen die verklebten Laschen, die sich beim Aufstellen der Schachtel automatisch verschließen. Automatikböden bieten somit selbst mittelschweren und schweren Produkten sicheren Halt.
Faltschachteln Bodentypen

Leseempfehlung: Weiter geht es in Teil 2 unseres Ratgebers. Dort widmen wir uns dem Schachtelformat, den möglichen Schutzbeschichtungen sowie weiteren optionalen Konfigurationsmöglichkeiten.
pack-on GmbH Bewertungen mit ekomi.de
4.9/5

Willst du einen Cookie?

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Web-Erlebnis bieten zu können. Dazu zählen Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind, die den Komfort bei der Benutzung dieser Website erhöhen, die die Analyse der Zugriffe sowie die Personalisierung von Inhalten und Anzeigen ermöglichen und die Interaktion mit anderen Websites sowie sozialen Netzwerken vereinfachen sollen. Cookie Informationen Cookie Informationen