eKomi   5/5.00
>2500 glückliche Kunden
Kostenloser Versand
100% freie Formate
Individuell bedruckt

Faltschachteln nach Maß: So bestimmst du die richtige Abmessung für deine Produkt- und Versandverpackung

 

AUßENMASS, RILLMASS ODER INNENMASS?

Das Außenmaß ist vor allem mit Blick auf die Lagerung, den Transport und die Stapelbarkeit deiner Verpackung von Bedeutung – zum Beispiel, wenn du größere Mengen deines Produkts auf Paletten gestapelt lieferst oder Pakete mit einem Versanddienst verschickst. Sind die Verpackungen zu groß, verschwendest du wertvollen Platz – und das erhöht die Kosten.

Das Rillmaß spielt zwar für die Hersteller von Wellpappverpackungen eine wichtige Rolle, nicht aber für deine Konfiguration. Konkret gibt das Rillmaß den Abstand zwischen den Mittelpunkten der Rillen wieder, an denen der Karton beim Aufstellen geknickt wird. Seine Abmessungen liegen somit immer zwischen dem Innen- und Außenmaß.

Das Innenmaß bezieht sich in der Regel auf das Nutzmaß einer Faltschachtel und gibt somit wieder, wie viel Raum in der Verpackung zur Verfügung steht. Somit ist es ausschlaggebend dafür, ob ein Produkt überhaupt in eine Verpackung passt. Daher bitten wir dich, bei der Konfiguration immer das Innenmaß anzugeben. Damit stellen wir sicher, dass deine Faltschachtel nach Maß ausreichend Volumen erhalten.
Abbildung Außenmaß und Innenmaß
 
Faltschachtel Innenmaß

INNENMASS: DARAUF KOMMT ES AN

In erster Linie müssen die Innenmaße der Verpackung etwas größer sein als die entsprechenden Produktmaße. Dafür gibt es gleich mehrere Gründe: Erstens muss das Schachtelvolumen ein Befüllen erlauben. Zweitens sollte das Produkt schnell und einfach aus der Verpackung zu nehmen sein. Drittens kann es im Rahmen der Fertigung, zum Beispiel beim Verkleben, immer zu geringfügigen Maßabweichungen kommen.

1. Die Grundregel: Puffer einplanen

Hinsichtlich der Konfiguration von Faltschachteln nach Maß empfehlen wir, zu jeder Produktdimension (Länge, Breite und Höhe) einen Puffer von zwei bis drei Millimetern hinzuzurechnen. Mit diesem Leerraum sind deine Verpackungen zum einen groß genug, um ein einfaches Handling sicherzustellen, selbst bei kleinen Maßabweichungen. Zum anderen sind die Verpackungen damit aber nicht überdimensioniert, sodass du deinen Produkten optimalen Schutz bietest und Ressourcen sparsam einsetzt.
 
 
2. Inlays und Füllmaterial berücksichtigen
 
Inlays werden verwendet, um beispielsweise empfindliche Waren vor Erschütterungen zu schützen oder um Produkte mit ungleichmäßiger Form und Gewichtsverteilung möglichst sicher in der Verpackung zu positionieren und verankern. Damit das Inlay genug Platz findet und zugleich für die gewünschte Stabilität sorgen kann, solltest du auch hierbei einen Puffer von zwei bis drei Millimetern einplanen.

Ähnlich wie Inlays dienen Füllmaterialien wie Holzwolle, Wickelpapier, Luftpolsterkissen und Styroporklötze dem Warenschutz, vor allem in Versandkartons und Faltschachteln nach Maß. Wie viel zusätzliches Kartonvolumen dieses benötigt, hängt ganz davon ab, für welches Füllmaterial du dich entscheidest.

Tipp: Wir von packaging warehouse fertigen Schachteln bereits ab einem Stück. So kannst du mithilfe individueller Musterschachteln testen, ob deine Maßvorstellungen praxistauglich sind.
Inlay Nahaufnahme
 
Sonderform Kissenschachtel
3. Bei Sonderformen: Nutzmaß beachten
 
Nicht bei jeder Verpackung stimmt das Innenmaß mit dem Nutzmaß überein. Dies trifft etwa bei Verpackungen mit Sonderformen zu, so zum Beispiel bei Kissenschachteln. Aufgrund der nach innen gerichteten Wölbung an den Verschlussklappen beträgt die maximale Füllhöhe rund 25 Millimeter weniger als die tatsächliche Verpackungshöhe.

Ebenso ist zu beachten, dass die Innenmaßangaben zur Länge und Breite von Kissenschachteln lediglich Maximalwerte darstellen, da sowohl die Ober- als auch die Unterseite der Verpackungen gerundet ist.

Inwiefern die Rundung die Idealabmessungen deiner Verpackungen beeinflusst, hängt weitgehend von der Art deines Produkts sowie dessen individuellen Maße ab. Bei Fragen hierzu kannst du dich gerne an unser Team wenden.
 

DAS WICHTIGSTE FÜR DIE KONFIGURATION DEINER FALTSCHACHTEL NACH MASS

  • Bei der Konfiguration gibst du immer das Innenmaß an.
  • Maßangaben erfolgen immer nach dem Schema Länge/Breite/Höhe.
  •  Alle Abmessungen sind in Millimetern anzugeben.
  • Die Innenmaße der Verpackung sollten mindestens zwei bis drei Millimeter Puffer umfassen.
  • Neben den Produktmaßen sind Inlays und Füllmaterialien beim Festlegen der Innenmaße zu berücksichtigen.
  • Bei Verpackungen mit Sonderformen kann die maximale Füllhöhe von der Verpackungshöhe abweichen.
Inlay für eine Faltschachtel
pack-on GmbH Bewertungen mit ekomi.de
5/5